Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1384.

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Als würden kleine Fenster geöffnet

Dorothee M. Goeze und Peter Wörster (Bearb.): Baltische Geschichte im Archiv. Aus den Schätzen der Dokumentesammlung des Herder-Instituts in Marburg. Verlag Herder-Institut, Marburg 2017, 114 Seiten, 9 Euro

Die Dokumentesammlung, also das klassische Archiv des Herder-Instituts in Marburg, startete im Februar 2007 das Internetforum „Archivale des Monats“, um auch auf diesem Wege – „google-recherchierbar“ – auf Archivalien aus ihren Beständen aufmerksam zu machen und einen ganz besonderen Zugang jenseits der Archivdatenbank zu ermöglichen.

Diese Aufmerksamkeit wurde und wird aus unterschiedlichen Gründen geweckt: Einmal mochte es ein historisch wichtiger Gedenktag sein, ein anderes Mal begegnete den Mitarbeitern im Archiv ein besonders schönes oder reizvolles „Archivstück“. In einigen Fällen sind die vorgestellten Archivalien von allgemeiner historischer, politischer oder kultureller Bedeutung. Bisweilen sind die einzelnen Stücke aber auch nur für einen kleinen Kreis von Personen von Belang, wie manchmal ein Brief oder eine Postkarte wichtig sein kann. Es ist, als würden kleine Fenster geöffnet, die Einblicke in die reichen Bestände der Dokumentesammlung ermöglichen.

Im Januar 2017 waren die ersten zehn Jahre mit 120 Artikeln vollendet. Dies war Anlass, eine Auswahl von 50 Artikeln in überarbeiteter Form in diesem Band zu veröffentlichen. Die Archivalien, chronologisch angeordnet, umfassen den Zeitraum von 1347 bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Einer Textseite wird jeweils eine ganzseitige Abbildung gegenübergestellt. Jeder Artikel enthält auch einige wenige Literaturhinweise, die eine weitere Beschäftigung mit der behandelten Thematik erleichtern sollen. Ein Personen- und Ortsregister erschließt den Inhalt der Beiträge auch dem „eiligen“ Leser.

(KK)

«

»