Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

500 Jahre Reformation in Litauen

27.04.2017 , 18:30
Botschaft der Republik Litauen
Charitéstraße 9, 10177 Berlin

Ausstellungseröffnung und Buchvorstellung

mit

S.E. Deividas Matulionis, Botschafter der Republik Litauen
Dr. habil. Ingė Lukšaitė, Litauisches Institut für Geschichte, Vilnius
Dr. Harald Roth, Direktor des Deutschen Kulturforums östliches Europa
Dr. Gerald Diesener, Geschäftsführer des Leipziger Universitätsverlags

Ausstellung

Gezeigt wird die Tafelausstellung Reformation im östlichen Europa: Polen-Litauen und Preußenland, die das Deutsche Kulturforum östliches Europa als Teil einer sieben Wanderausstellungen umfassenden Darstellung der Reformation im östlichen Europa erstellt hat.

Buchpräsentation

Im Rahmen der Veranstaltung präsentiert der Leipziger Universitätsverlag die soeben erschienene Monografie der litauischen Historikerin Ingė Lukšaitė:

Die Reformation im Großfürstentum Litauen und in Preußisch-Litauen
(1520er Jahre bis zum Beginn des 17. Jahrhunderts)
.
Leipzig 2017. 662 S
49.– EUR. ISBN 978-3-96023-064-9

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Kooperation mit der Botschaft der Republik Litauen. Die Wanderausstellung Reformation im östlichen Europa: Polen-Litauen und Preußenland wird vom 28. April bis 20. Mai 2017 in der Botschaft der Republik Litauen Berlin gezeigt.