Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Vortrag: Europas Mitte liegt im Osten

11.12.2017 , 18:00
Schwarzkopf-Stiftung – Konferenzraum
Sophienstraße 28/29, 10178 Berlin

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Karl Schlögel

Der Historiker Karl Schlögel hat früh auf die Bedeutung der ost- und mitteleuropäischen Länder als historisches Zentrum unseres Kontinents, aber auch als Laboratorium seiner Zu­kunft, hingewie­sen. Seine Bücher Das russische Berlin, Die Mitte liegt ostwärts, Terror und Traum. Moskau 1937 oder Das sowjetische Jahrhundert – um nur sie zu nennen, erzählen Geschichte, enthal­ten aber gerade dadurch politische Diagnosen und weisen auf Fehlentwicklungen und Gefahren unse­rer Gegenwart hin.

Während in den früher autoritär regierten Ländern Spanien und Portugal sich die Demokratie fest etabliert hat, entwickeln sich in den ost- und mitteleuropäischen Mitglieds­staaten der Europäischen Union autoritäre Systeme. Wo liegt Europas Mitte heute? Die Veranstalter freuen sich auf das Gespräch mit Karl Schlögel und auf seine Denkanstöße zur Zu­kunft Europas.

Anmeldung

Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis zum 08.12.2017 per

E-Mail: anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de
oder online

Eine Veranstaltung der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa in Kooperation mit der Inge Deutschkron Stiftung