Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Angern, Marianne von

Schriftstellerin

* 1898, 24.08.
Oedenburg/Westungarn

† 1969
Berlin

Die Werke der zuletzt in Berlin-Halensee lebenden Romanschriftstellerin boten meist Geschichten über Liebe und junge Mädchen: Eine von vielen, 1930; Junges Mädchen von übermorgen, 1934; Die ganz großen Torheiten, 1936 (dieses Buch wurde 1937 verfilmt); Hoppla, nicht stolpern, 1936; Die Wandlungen der Barbara Flint, 1937; … außerdem liebte er sie, 1939; Die Sache mit Katja, 1942; München – ganz privat, 1948; Frag nicht nach den Jahren, 1951; Ein Leben lang geliebt, 1953.

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Marianne_von_Angern

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.