Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Beggrow, Karl Joachim

Lithograph

* 1799, 15.02.
Riga/Livland

† 1875, 12.02.
St. Petersburg

Geboren in Riga, besuchte der bekannte baltische Lithograph die Akademie der Künste zu St. Petersburg. Er diente anschließend als „gelernter Lithograph“ im Generalstab und wurde 1932 zum Akademiker ernannt.

Seine auf Stein gezeichneten Arbeiten wurden von seinem Bruder, dem Kupferstecher, Lithographen und Begründer der ersten lithographischen Anstalt in St. Petersburg, Johann Beggrow (1793-1877) vervielfältigt.

Zu seinen Arbeiten gehören die „Erinnerungen aus dem Türkenkriege“ (1828), ein Porträt des Kaisers Nikolaus (1832), Ansichten von St. Petersburg und Umgebung, Volksbilder zwischen dem Kaspischen und dem Schwarzen Meer, Seeschlachtenbilder, Porträts der Kaiserin Maria Feodorowna und Kaiser Alexanders II. sowie eine Ansicht von Reval.

Sein Sohn Alexander Beggrow (geboren am 17. Dezember 1841 in St. Petersburg) wurde im Marine-Ingenieurkorps erzogen, verließ jedoch 1883 den Flottendienst und wurde Maler des Marineministeriums.

Bibl.: Lexikon baltischer Künstler, Riga 1908

Weblink: https://bbld.de/0000000067050636

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.