Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Thurzo, Johann von

Bischof von Breslau

* 1466
Krakau

† 1520, 02.08.
Neisse/Schlesien

Er war Spross einer reichen, in Polen wie in Ungarn gleich angesehenen Patrizierfamilie, die auch geschäftliche und verwandtschaftliche Beziehungen zu den Fuggern unterhielt. 1666 in Krakau geboren, hielt Johann bereits 1488 als Magister Vorlesungen am Collegium majus. Nach dem Studium des Kanonischen Rechtes in Rom als doctor decretarum zurückgekehrt, wurde er Rektor der Universität Krakau, bald darauf Domherr und Dechant des Breslauer Kapitels. Als Bischof bemühte er sich um die Hebung des Bildungsstandes der niederen Geistlichkeit. Er erbaute das Sommerschloss Johannesberg bei Jauernig, förderte junge Talente, war lebensfroh, ein weiser Humanist, wie es viele Kirchenfürsten seiner Zeit waren.

Bibl.: O. Paulinyi, Johann v. Thurzo, in: Schlesische Lebensbilder, Bd. IV (1931), S. 1-6.

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.