Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Bezzenberger, Adalbert

Philologe

* 1851, 14.03.
Kassel

† 1922, 31.10.
Königsberg i.Pr.

Er habilitierte sich in Göttingen und ging 1880 nach Königs­berg, wo er bis zu seinem Tode wirkte. Er hat sich neben seinen Fachstudien vor allem um die litauische Sprache ver­dient gemacht. Er gilt als Begründer der Baltischen Philo­logie. Neben seinem Amt als Universitätslehrer übernahm er das des Landesarchäologen in Ostpreußen (1891) und war von 1891 bis 1916 Direktor des Prussia-Museums. Zweimal wurde er zum Rektor der Universität gewählt.

Seine Haupt­werke sind: „Beiträge zur Geschichte der litauischen Sprache“, 1877; „Litauische Forschungen“, 1882; „Lettische Dialekt-Studien“, 1885; „Analysen vorgeschichtlicher Bronzen Ostpreußens“, 1904.

Bibl.: Seile: „Ostdeutsche Biographien“, 1955; Brockhaus En­zyklopädie, 1967.

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Adalbert_Bezzenberger

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.