Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Fleischer, Victor

Verleger, Schriftsteller

* 1882, 12.09.
Komotau

† 1951
London

Der Sohn eines Arztes studierte in Leipzig, München und Wien, promovierte zum Dr. phil. und wurde Archivar des Fürsten von Liechtenstein in Wien, bevor er nach Frankfurt am Main und Berlin ging, wo er sich als Verleger (Frankfurter Verlagsanstalt) betätigte. Er war verheiratet mit der Schauspielerin und Regisseurin Leontine Sagan. Im Jahre emigrierte er nach London.

Fleischer schrieb schon vor dem Ersten Weltkrieg eine Reihe Erzählungen, die ihn bekannt machten. Seine wichtigsten Werke sind: „Das Steinmetzendorf“, 1905; „Bauerngeschichten“, 1906; „Leute vom Dorf“, 1909; die Romane „Wendelin und das Dorf“, 1911; „Der Wirt vom Berg“, 1913; „Im Krug zum grünen Kranze“, 1915; den Erzählungsband „Der Himmel voller Wolken“, 1916; die Erzählung „Absturz“, 1925; und die Geschichtensammlung „Nächtliche Begegnung“, 1929. Im Jahr 1917 gab er die Tierfabeln des Klassischen Altertums heraus.

Bibl.: Handlexikon: Deutsche Literatur in Böhmen, Mähren und Schlesien, 1969. – Wilhelm Kosch u.a. (Hrsg.), Deutsches Literaturlexikon. Das 20. Jahrhundert, Bd. 9,  Zürich und München 2006, Sp. 75f.

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.