Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Kaluza, Victor

Lehrer, Schriftsteller

* 1896, 10.09.
Lowkowitz, Kr. Kreuzberg

† 1974, 24.10.
Holzkirchen/Oberbayern

Er zählt zu den wenigen oberschlesischen Humo­risten, die sich ganz der Seele ihres Volkes verschrieben haben. Er wählte den Lehrerberuf und wirkte bis 1933 in den Schulen kleiner Walddörfer. Dann ließ er sich im oberbaye­rischen Holzkirchen nieder, wo er heute (1971) in der Volksbildung tätig ist. Er schrieb eine Reihe kleiner Bändchen, die herz­erfrischende Erinnerungen an die oberschlesische Heimat ent­halten. Bekannt wurden vor allem „Grüß dich, Dürrbeendl!“ (1953) und seine „Geschichten aus dem grasgrünen Wald“ (1962). Mit seinem „Kumpel Janek“ schuf er die Gestalt eines heimatlichen Eulenspiegels. Als „Meister der Kleinen Form“ wird er von weiten Leserkreisen sehr geschätzt.

(1971)

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.