Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Kraus, Oskar

Philosoph

* 1872, 24.07.
Prag

† 1942, 26.09.
Oxford

Der Philosoph Kraus war der Nachfolger Anton Martys an der Deutschen Universität in Prag. Er setzte dessen Lehre fort und entwickelte eine eigene Wert- und Wirtschaftstheo­rie. Aufsehen erregten seine „Offenen Briefe an A. Einstein und Max von Laue über die gedanklichen Grundlagen der speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie“ (1925). Seine philosophische Lehre hat heute nur noch historischen Wert. Doch gelang es ihm, mit einem Werk, das er als Sechzehn­jähriger schrieb, in die Literaturgeschichte Eingang zu finden. Der Titel lautete „Meyrias oder die Meyeriade“, erschienen im Reclams Universalbibliothek. In satirischen Hexametern besang er als ein „neuer Homer“ die Streiche seiner Gym­nasialklasse und die hohen Taten des Professors Meyer. Eine Fortsetzung dieses vielbewunderten Epos gab er später im „Alt-Prager-Almanach“ heraus.

(1972)

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.