Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Küchmeister, Michael

Hochmeister des Deutschen Ordens

* 1396 ca.

† 1423, 15.12.
Mewe

Hochmeister des Deutschen Ordens in den Jahren 1414 -1422. Stammte aus Schlesien, wirkte im Ordensland Preußen als Pfleger, Hauskomtur, Schäffer und Kompan des Hochmeisters Ulrich von Jungingen. Von 1402 bis 1405 Großschäffer in Königsberg, von 1405 bis 1409 Vogt in Samaiten. Der Hochmeister entsandte Küch­meister dann als Botschafter zu König Sigismund nach Ungarn. 1410 übernahm er die Vogtei Neumark. Bei Tuchel geriet er in Gefangenschaft und wurde auf die Festung Checiny gebracht, von wo er 1411 nach Preu­ßen zurückkehrte. Unter Heinrich von Plauen wurde er Oberstmarschall und schließlich dessen Nachfolger. Im März 1422 dankte er aus Krankheitsgründen ab, über­nahm noch für wenige Monate die Komturei Mewe. Er wurde in der St.-Annen-Gruft in Marienburg begraben.

(1993)

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.