Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Marx, Jörg

Verleger

* 1918, 29.03.
Glatz

† 1989, 21.11.
Leimen

Alsältester Sohn des Photographenmeisters Georg Marx, genannt Photo Marx – Glatz, trat er nach Volks- und Mittelschule in das väterliche Geschäft ein und besuchte anschließend die Fotohändlerschule in Dresden. Diese berufliche Laufbahn wurde durch die Einberufung zur Luftwaffe unterbrochen. Nachdem er nach Beendigung des Krieges 1945 noch einmal auf abenteuerliche Weise in die Grafschaft gelangte, mußte er im väterlichen Betrieb unter einem polnischen Treuhänder arbeiten, bis er mit Vater und langjährigen Angestellten Ostern 1946 nach Westdeutschland ausgewiesen wurde.

Sein vorläufiger Wohnsitz wurde Inzell. Dort rief er mit J.Fr. Bergmüller aus Neurode die „Grafschaft Glatzer Heimatblätter“ (GGHB) ins Leben, deren 1. Ausgabe im April 1949 erschien und die 26 Jahre lang eine Unzahl von heimatkundlichen Berichten, Begebenheiten, Bildern usw. veröffentlichten. Ende 1974 gliederte Jörg Marx dieses Blatt in den Grafschafter Boten ein und widmete sich seither mit verstärktem Engagement der Herausgabe Grafschafter Bücher, Broschüren, Landkarten und Kalender. Mehrere Veröffentlichungen sind bereits vergriffen, einige davon konnten 2–3mal neu aufgelegt werden. Durch zahlreiche Fahrten in die Grafschaft hat er neben dem Vorkriegs-Archiv von Photo Marx viele neuzeitlichen Aufnahmen gemacht und das vorhandene Bildarchiv ergänzt. 1984 erhielt er die Goldene Ehrennadel der LS Schlesien für seine Verdienste um die Herausgabe Grafschafter Schrifttums.

Die beiden noch in Aussicht stehenden Veröffentlichungen (Grafschafter Stadt- und Dorfgeschichten und Rundreise durch die Grafschaft Glatz von Isa Ernst) runden das Programm des Marx Verlages ab. Ein prominenter Schlesier äußerte sich dahingehend, daß die vielen Veröffentlichungen über die Grafschaft Glatz ausschließlich ein Verdienst des Geburtstagskindes seien, die aus der Literatur der Grafschaft Glatz nicht wegzudenken sind.

Werke: Die schöne Grafschaft Glatz, Bildband; Grafschafter Kirchen in heutiger Zeit; Durchs Glatzer Land; Vom Schneeberg zur Hohen Eule; Die Grafschaft Glatz nach 35 Jahren; Mit dem Auto durch die Grafschaft Glatz; Die Grafschaft Glatz in alten Ansichtskarten; Die heitere Grafschaft in 2 Bänden.

Herausgaben: Glatzer Wanderbuch; Bad Landeck; Sagen der Grafschaft Glatz; Grafschafter Land und Leute; Tausend Jahre Glatz; Bernatzky: Lexikon der Grafschaft Glatz; Schindler: Denk-und Merkwürdigkeiten der Grafschaft Glatz; Bartsch: Mundart der Grafschaft Glatz; Alle Wege führen in die Heimat; Häämte, liebe goldne Häämte; Die goldene Schnur geht um das Haus; Wittig: Mit Joseph Wittig durch das Jahr; Die Christgeburt auf der Straße nach Landeck; Frieben: Streiflichter aus der Grafschaft Glatz und dem Erlitztal; Kreuzlastecka; Neurode; Habelschwerdt; Mittelwalde; Schindler: Zu Gast im Herrgottsländchen; Schindler: So war ihr Leben; ferner Landkarten (Bildlandkarte, Kreiskarte, Wegekarte, deutsch-polnische Landkarte, Schulhandkarte, Wanderkarte), 4 Stadtpläne (Glatz, Landeck, Reinerz, Kudowa).

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.