Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Pergher, Josef

Schriftsteller, Journalist

* 1902, 23.04.
Auherzen/Westböhmen

† 1970

Er besuchte die Handelsakademie in Pilsen. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde er freier Schriftsteller. Seit 1927 ist er Journalist. Er lebt seit den 1920er Jahren in Bayern und ist seit 1948 Schriftleiter der „Wacht an der Miesa“. In Dinkelsbühl betreut er als Geschäftsführer den Heimatkreis Mies-Pilsen. Er schrieb eine Reihe Lyrikbändchen, von denen „Waldesrauschen“, 1926; „Die alte Bergstadt“, 1931; „Der bunte Kranz“, 1956, besonders bekannt wurden. Daneben schrieb er auch Prosa. 1949 veröffentlichte er den Erzähl­band „Salz und Pfeffer“; 1952 „Der weiße Adlerflaum“; 1963 „Der vierte Bayrische Volksstamm“; 1967 „Hinter einem Tränenschleier“. Außerdem schrieb er zahlreiche Laienspiele und eine Weihnachtslegende. Er gibt den „Heimatkalender Sudetenland“ heraus.

Bibl.: Deutsche Literatur in Böhmen, Mähren und Schlesien, 1969.

(1972)

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.