Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Seeliger, Ewald Gerhard

Schriftsteller

* 1877, 11.10.
Rathau/Kr. Brieg

† 1959, 08.06.
Cham

Der Schriftsteller – er schrieb etwa 25 Bücher – wirkte zunächst als Lehrer in Schlesien, an der deutschen Schule in Genua und 1900/06 in Hamburg. 1901 erschienen seine schlesischen Geschichten „Leute vom Lande“, denen 1904 der Roman „Der Stürmer“ folgte. Angeregt durch Reisen, erregte ab 1908 sein Zukunftsroman „Der Schrecken der Völker“ großes Aufsehen. Sein Abenteuerroman „Peter Voß, der Millionendieb“ (1913) wurde in 380 000 Exemplaren verbreitet und verfilmt. Ferner schrieb er kultur­historisch-biographische Romane, Bauern- und Liebes­romane, Balladen, Novellen und dramatische Spiele.

(1969)

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Person.