Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Karpatendeutsches Kulturwerk Slowakei e.V.

Institution: Karpatendeutsches Kulturwerk Slowakei e.V.
Straße: Pfinztalstraße 9
Plz: 76227
Ort: Karlsruhe
Telefon: 0721/ 133-4204 (fr. 10-12 Uhr)
Fax: 0721/ 133-4204
E-Mail: drechsler@karpatendeutsche.de
Webseite: http://www.karpatendeutsche.de
Vorstand: Prof. Dr. Jörg Meier
Stellvertreter: Dr. Heinz Schmitt
Geschäftsführer: Dr. Heike Drechsler
Gremien: Vorstand und Berater
Anbindung Landsmannschaft: Karpatendeutsche Landsmannschaft; Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei e.V.
Ziele: Das Karpatendeutsche Kulturwerk ist das zentrale und umfassende Kulturinstitut für alle Karpatendeutsche aus der Slowakei. Es stellt den Anteil der Deutschen an der Geschichte und Kultur der Slowakei dar und bemüht sich um die Sicherung, Bewahrung, Darstellung und Fortentwicklung karpatendeutschen Kulturgutes der Slowakei.
Gründungsjahr / Ort: 1969 in Karlsruhe (zunächst als "Förderkreis Karpatendeutsches Kulturwerk, Heimatstube)
Gründer: Karpatendeutsche Vertreter und Vertreter der Stadt Karlsruhe unter Leitung von Amtsrat Willi Weinmann (für Alfred Behnle, Leiter des Amtes für Vertriebene und Flüchtlinge)
Aktivitäten: jährl. Sonderausstellungen (meist mit Begleitpublikationen), Kulturtagungen, Vorträge, Museumsführungen
Veranstaltungen: jährl. Wechselausstellungen
Zeitschriften: Menschenrechte (Zeitschriftder IGFH)
Reihen/Periodika: Karpatenjahrbuch (als Mitglied des hrsg. Arbeitskreises)
Einzeltitel: Hochberger, Ernst: Die Namen der Hohen Tatra in vier Sprachen. Herkunft und Bedeutung. Karlsruhe 2007.; Kobialka, Hans (u.a.)Unternehmer und Künstler: Andreas Antony -Hans Weiss. Karlsruhe 2000
Bibliothek: Die Bibliothek mit rund 5500 Medieneinheiten beinhaltet: Nachschlagewerke, Biographien, Heimat- Kirchengeschichte, Kultur, Kunst, Kunstgeschichte, Politik, Ortschaften, Topographie und Landeskunde. Die Benutzung ist nur nach Terminvereinbarung möglich.
Archiv: Das Archiv befindet sich in den Räumen der Bibliothek und teilweise im Depot auf der Karlsburg in Karlsruhe - Durlach
Museum/Sammlung/Heimatstube: Daueraustellung im Karpatendeutschen Museum
Literatur: Neben einem umfangreichen Museumsführer bietet die Festschrift "50 Jahre Patenschaft der Stadt Karlsruhe über die Karpatendeutsche Landsmannschaft Slowakei (1957-2007) einen Einblick in die Geschichte der Institution.

Wünschen Sie Änderungen oder Ergänzungen? Dann schreiben Sie uns dies bitte mit Angabe der betreffenden Institution.