Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1221

„Oliverplatz“ und „Nougatstraße“

 Dienstag, 30 Mai 2006

Von der schwindenden Erinnerungskultur in „Vertriebenensiedlungen“

„Oliverplatz“, ruft der junge Busfahrer die nächste Haltestelle auf dem Kurfürstendamm aus – und ist vermutlich der Ansicht, es handele sich um Jamie Oliver, Oliver Kalkofe oder Oliver Pocher. Gemeint aber ist der Olivaer Platz als Erinnerung an das Kloster Oliva bei Danzig.

Von: Martin Hollender (KK)

Es hat eine Zeit gegeben, als ein Spaziergang noch keine politischen und geschichtlichen, mithin schmerzlichen Assoziationen, Konnotationen und Erinnerungen heraufbeschwor, als man sich noch „erging“. Aufgehoben ist sie nur noch in der Kunst: Jozef Szermentowski, Im Park

Kulturpreise der Sudetendeutschen Landsmannschaft 2006

Dienstag, 30 Mai 2006

Auch beim diesjährigen Sudetendeutschen Tag in Nürnberg werden wieder Kulturpreise der Sudetendeutschen Landsmannschaft vergeben. Bei einem festlichen Abend im Nürnberger Messezentrum am 2. Juni zeichnet Johann Böhm, der Sprecher der sudetendeutschen Volksgruppe, ehemaliger Präsident des Bayerischen Landtags, Preisträger aus Kunst, Kultur und Wissenschaft aus.


Von: Susanne Habel (KK)

 

Schlesischer Cicerone

Dienstag, 30 Mai 2006

Ernst Badstübner, Dietmar Popp, Andrzej Tomaszewski und Dethard von Winterfeld (Hg.): Dehio-Handbuch der Kunstdenkmäler in Polen. Schlesien. Deutscher Kunstverlag, Berlin 2005, 1297 S., 49,90 Euro

Lange wurde dieses Handbuch vorbereitet. Das umfangreiche Werk sollte fortan zur Standardausstattung bei Reisen nach Schlesien gehören. Diese wichtige Feststellung soll durch die nachfolgenden Bemerkungen nicht relativiert werden.


Von: Stephan Kaiser (KK)

 
« Vorherige Seite Seite 2 von 2