Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1241

Die Avantgarde weht, wo sie will

Dienstag, 10 Juli 2007

Selbst in Schneidemühl, von wo die Künstlerin Jo Mihaly nach Berlin ging, um die dortige Szene der Zwischenkriegszeit mitzuprägen

In Schneidemühl/Pila haben unter dem Titel „Begegnungen mit der bekannten Schneidemühlerin Piete Kuhr / Jo Mihaly (1902–1989)“ Projekttage stattgefunden, die zum Ziel hatten, die bekannte Schriftstellerin, Tänzerin und gesellschaftliche Aktivistin in ihrer heute polnischen Heimatstadt bekannt zu machen.

Von: (KK)

Helena Maier und Thomas B. Schumann bei der Eröffnung in Schneidemühl. Bild: ifa

Kartographie als Kunst der typo- und historiographischen Klarheit

Dienstag, 10 Juli 2007

Straßenkarte Tschechische Republik. Mittelböhmen – Prag–Iglau–Znaim. Höfer Verlag, Dietzenbach 2006, 10,90 Euro

Im Jahr 2006 erschien noch die neue Karte „Mittelböhmen – Prag–Iglau–Znaim“ (CS 005) im Höfer-Verlag. Über zehn Jahre hat es gedauert, bis der Verleger Klaus Höfer mit dieser fünften Karte den Zyklus seiner Böhmen-Karten vervollständigte.


Von: Gerolf Fritsche (KK)

 

Von der deutschen Ostkolonisation zur EU-Osterweiterung

Dienstag, 10 Juli 2007

Polnische Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen. Darstellungen und Materialien für den Geschichtsunterricht. Mit CD-ROM. Von Matthias Kneip und Manfred Mack unter Mitarbeit von Markus Krzoska und Peter Oliver Loew. Cornelsen Verlag, Berlin 2007, 14,95 Euro

Der Beitritt Polens zur Europäischen Union am 1. Mai 2004 hat das östliche Nachbarland nachdrücklich ins Bewußtsein der deutschen Öffentlichkeit gerückt.


Von: (KK)

 
« Vorherige Seite Seite 2 von 2