Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1245

Weit weg und so bedrängend nah

Sonntag, 30 September 2007

Bericht von einer Reise auf den Spuren der Kreuzfahrer und der Armenier durch die kilikische Türkei zu Werfels Musa Dagh

Blickt man aus unserem Mitteleuropa über Anatolien hinaus nach Kilikien, so ist man verführt zu vermuten, dieser Teil der Türkei sei so etwas wie das Ende der Welt. Daß dies nicht so ist, daß die Provinz Adana sogar eine boomende Wirtschaftszone ist, war eine der Überraschungen, die einige Teilnehmer der Reisegruppe des Pädagogischen Arbeitskreises Mittel- und Osteuropa erlebten.

Von: Gerolf Fritsche (KK)

Die Landschaft erhärtet die Dramatik des Geschehens: Nur wenige Armenier erreichten nach wochenlangen Gewaltmärschen lebend das Ziel der Deportation, die syrische Wüste. Heute kann man ihren Spuren unbehelligt folgen, doch lehrreicher Schauder bleibt nicht aus. Bild: Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Identität ist kein Wort, sondern eine Frage

Sonntag, 30 September 2007

Eine Tagung an der Schlesischen Universität von Kattowitz befaßt sich mit ihr und den in Schlesien möglichen Anworten

Im Vorlesungssaal der Katholisch-Theologischen Fakultät der Schlesischen Universität in Kattowitz fand ein Symposium zum Thema „Wer bin ich: Pole, Deutscher oder Schlesier? Die Problematik der Identität und des Nationalbewußtseins der Bewohner Schlesiens“ statt.

Von: Gregor Ploch (KK)

Was alles liegt auf dem „steinigen Weg von der symbolischen Zusammenarbeit zu einem gemeinsamen Alltag“! Ernst Wilhelm Nay: „Ketten und Karten“. Bild: Auktionshaus Lempertz

Versehrung und Verständigung

Sonntag, 30 September 2007

Deutsche und tschechische Jugendliche setzen sich für die verfallene Wallfahrtskirche Maria Stock ein

„Im Dunkel einer verlassenen Kirche setzen wir Licht-Zeichen unseres Glaubens als Ausdruck der Hoffnung.“ Das wünschten sich neben 50 deutschen und tschechischen auch einige slowakische Jugendliche sowie viele Erwachsene in Maria Stock/Skoky bei Luditz/Zlutice im Kreis Karlsbad/Karlovarsko in Tschechien beim Festival „LichtZeichen“.

Von: Markus Bauer (KK)

Jugendliche Unbeschwertheit vermag viel: in der Kunst der Renée Sintenis, in der Musik wie – das ist zu hoffen – in der Wirklichkeit der europäischen Beziehungen: „Knabe mit Querflöte“. Bild: Auktionshaus Lempertz

« Vorherige Seite Seite 2 von 2