Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1280

„Irgendwo gibt’s soviel Himmel, wie die Zwiebel Häute hat“

Donnerstag, 10 September 2009

Martin Rosswog, Ulla Lachauer: Menschen an der Memel. Mit einem einführenden Text von Ulla Lachauer, Photographie und Tagebuchtexte: Martin Rosswog. Begleitpublikation zur Ausstellung „Der kleine Frieden. Aufbruch an der Memel". Edition Braus, Heidelberg o. J., 120 S., 35 Euro

In der Pförtnerloge der Zellulosefabrik in Sowjetsk, dem verschütteten ostpreußischen Tilsit, hängt eine martialische Jacke in Tarnfarben, in der auch der starke Mann Putin gesteckt haben könnte, die Rückwand aber ziert eine Panoramatapete mit lieblichem Meerblick.

Von: Georg Aescht (KK)

 

Schatzkammer voller Schönheit und Schroffheit

Donnerstag, 10 September 2009

Dittmar Dahlmann: Sibirien vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Schöningh Verlag, Paderborn 2009. 438 S., 39,90 Euro 

Rund 130 Seiten Anmerkungen, Literaturangaben, Register und Zeittafel belegen die Gründlichkeit, mit der sich Dittmar Dahlmann, Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Bonn, mit der „wirtschaftlichen Schatzkammer" Sibirien, dem Land der Extreme, beschäftigt hat. Zwar geht es mehr um die Geschichte, vor allem die des Kommunismus, die Gegenwart kommt verhältnismäßig kurz zur Sprache. Der Autor liebt das Land der Gegensätze von Schönheit und Schroffheit.

Von: Norbert Matern (KK)

 

Was am Lilienberg alles blüht

Donnerstag, 10 September 2009

Unter dem Leitwort „Rückschau und Ausblick" ist das HDO-Journal 2009, die Zeitschrift des Hauses des Deutschen Ostens in München, erschienen. Direktor Dr. Ortfried Kotzian geht im Editorial der Zeitschrift auf die Bedeutung der Jubiläums- und Gedenkjahre 2008 und 2009 ein und stellt den Zusammenhang zur Aufgabenstellung des Hauses des Deutschen Ostens als Kultur-, Bildungs- und Begegnungseinrichtung her.

Von: (KK)

 

Solidarische Solidität

Donnerstag, 10 September 2009

60 Jahre Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland. Grundzüge seiner Geschichte. Herausgegeben von Hans-Werner Schuster. München 2009, 128 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. 7,90 Euro plus Versandkosten. Bestellung an den Verband, Karlstraße 100, 80335 München, Fax: 089/236609-15, info@siebenbuerger.de.

In ihrer 850jährigen Geschichte haben die Siebenbürger Sachsen ein Gemeinwesen entwickelt, das mit dem Wohl des einzelnen auch das Wohl der Gemeinschaft förderte.

Von: (KK)

 
« Vorherige Seite Seite 2 von 2