Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1281

Was du ererbt von fremden Vätern hast

Mittwoch, 30 September 2009

Die Polen haben sich nach jahrzehntelangen Konvulsionen dazu durchgerungen, die Marienburg zu „erwerben“ und zu „besitzen“

Die Marienburg ist gemeinsames Erbe der Polen und Deutschen. Sie ist inzwischen in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen worden.

Von: (KK)

Ein Skelett ihrer selbst: Ruine der Marienburg 1959. Bild: Archiv
 

Ein’ feste Burg braucht die Identität

Mittwoch, 30 September 2009

Festungsmodelle und -pläne aus Ratingen in Schlesien ausgestellt

Innerhalb einer Sonderausstellung des Oberschlesischen Landesmuseums (OSLM) über die schlesischen Festungen, die in verschiedenen schlesischen Städten von Jauer bis Neisse gezeigt wurde, nahm das Modell der Festung Silberberg einen besonderen Platz ein. Das Modell von Wolfgang Bleyl ist geeignet, den herausragenden Stellenwert dieser friderizianischen Bergfestung darzustellen.

Von: (KK)

Was hat das alles mit mir zu tun? Beim Achselzucken soll es nicht bleiben, die Frage ist ernst gemeint und soll hier beantwortet werden: junge Leute in der Ausstellung des Oberschlesischen Landesmuseums in Jauer. Bild: Museum

Karpatencharakter

Mittwoch, 30 September 2009

Das Heimatland an deren Fuß ehrt Hans Bergel, der es verlassen mußte, um ihm das wahre Wort reden zu können

„Wer die Welt erwärmen will, muß ein großes Feuer in sich tragen." Mit Verve zitiert der Botschafter von Rumänien in der Bundesrepublik Deutschland, Lazar Comanescu, den belgischen Priester Phil Bosmans. Hans Bergel ist es, auf den diese Worte zutreffen sollen.

Von: Ingeborg Szöllösi (KK)

Bild: IKGS München

Wenn Gefühle der Zugehörigkeit zum „Knäuel“ werden

Mittwoch, 30 September 2009

Annemieke Hendriks: Unheile Heimat. Eine Reise zu Familien in der Mitte Europas. Edition Körber-Stiftung, Hamburg 2009. 336 S., 20 Euro 

„Wenn es nur nationale und ethnische Mischfamilien gäbe, stünde es um Europa sicher viel besser." Zu diesem Schluß kommt die niederländische Journalistin Annemieke Hendriks in ihrer unterhaltsam geschriebenen Dokumentation „Unheile Heimat – Eine Reise zu Familien in der Mitte Europas".
 

Von: Ute Flögel (KK)

 

Schönes und Schwieriges vor dem schweren Verlust

Mittwoch, 30 September 2009

Als der Osten noch Heimat war. Was vor der Vertreibung geschah: Pommern, Schlesien, Westpreußen. Rowohlt Berlin, Berlin 2009. 320 S., 19,90 Euro 

Als die deutschen Gebiete im Osten Europas nach 1945 verlorengingen, betrauerten Millionen deutscher Flüchtlinge den Verlust ihrer Heimat. Für sie war eine heile Welt zusammengebrochen, in der Menschen verschiedener Völker friedlich zusammengelebt hatten.

Von: Michael Ferber (KK)

 
« Vorherige Seite Seite 2 von 2