Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1326

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Sonntag, 25. November 2012

Ein Schicksalsroman in des Wortes eigentlicher Bedeutung

Viktor Heinz, einer der besten deutschen Autoren aus Rußland, der seit 20 Jahren in Göttingen lebt und bisher zehn Bücher veröffentlicht hat, feiert in diesem Jahr im Oktober sein 75. Jubiläum mit zwei gerade erschienen Büchern, dem Lyrikband „Spiegelbilder“ und dem Roman „Als ich gestorben war“.

Von: Agnes Gossen-Giesbrecht (KK)

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Sonntag, 25. November 2012

Eine Diskussion über moderne Museen, zumal über deutsche und polnische, darf nichts Museales haben

Museen und Ausstellungen begleiten seit Jahrzehnten die deutsch-polnischen Beziehungen. Sie versuchen, sie zu visualisieren, sie nahezubringen, aber auch einen kulturellen Hintergrund für die Politik zu bieten. Sie ermuntern zu Debatten, können aber auch zu Auseinandersetzungen führen.

Von: (KK)


Literatur und Kunst

Sonntag, 25. November 2012

Wiederfinden, was man lange nur wiedererfinden konnte

Wiederfinden, was man lange nur wiedererfinden konnte

Seit 1991 das militärische Sperrgebiet Kaliningrad für die Öffentlichkeit freigegeben wurde, strömen Abertausende von Ostpreußen und Neugierigen in das 46 Jahre lang unzugängliche Gebiet um das alte deutsche Königsberg. Heute bietet allein Airberlin wöchentlich drei Direktflüge von Berlin nach Kaliningrad an – mit jeweils 76 Plätzen.

Von: Sieghard Rost (KK)

Es ist ein Grund zur Freude, wenn man offen reden,
schreiben, lesen kann – auch über Trauriges: die Gäste Sieghard Rost (l.) und
Babette Baronin von Sass mit den Gastgebern im Deutsch-Russischen Haus in
Königsberg
Bild: der Autor

Literatur und Kunst

Sonntag, 25. November 2012

Haupt(manns)-Geburten

Der schlesische Dichter und der Wille zum Totalen

Es ist nicht nur die 150. Wiederkehr von Gerhart Hauptmanns Geburtstag, die wir am 15. November begehen, sondern auch das 100jährige Jubiläum der Verleihung des Nobelpreises am 10. Dezember 1912 in Stockholm, der die größte Ehrung im Jahre seines 50. Geburtstages darstellte – für einen Dichter, der die Tragik des Lebens tief empfunden und dennoch nicht aufgehört hat, ein Idealist zu sein und den Menschen den ihnen so notwendigen Glauben an den Sieg der Vernunft und der Schönheit zu predigen.

Von: Günter Gerstmann (KK)

Hauptmanns Nobelpreis-Urkunde

Literatur und Kunst

Sonntag, 25. November 2012

Für ihn lag Böhmen auch am Pazifik

Emil Orlik „zwischen Japan und Amerika“ im Regensburger Kunstforum

Der deutsch-böhmische Künstler Emil Orlik (1870–1932) gilt als Meister des Farbholzschnitts. Als einer der ersten Künstler reiste er 1900 nach Japan, um dort seine Kenntnisse der alten Drucktechnik zu vertiefen. Seine Eindrücke von Japan und von weiteren Ländern, die er besuchte, darunter China, Ägypten und Amerika, hielt er in zahlreichen Zeichnungen fest.

Von: (KK)

Sind so kleine Füße … Doch fußt Orliks Grafik auch auf fernöstlicher Meisterschaft:
Japanerin vor einem Wandschirm
Bilder (auch Titel und S. 7): Kunstforum

Literatur und Kunst

Sonntag, 25. November 2012

Farben durch-schauen

Die Glaskunst der Elzbieta Altevogt

Das Riesengebirge und die niederschlesische Region sind seit Jahrhunderten für die Produktion von schönsten Porzellan und Glaswaren bekannt. In der Woiwodschaft Lubuskie lebt diese Tradition fort. Die Germanistin Elzbieta Altevogt lebt seit drei Jahren ihre große Leidenschaft, die Ausführung von Glasfenstern und Glasfensterschmucksachen, aus.

Von: Izabela Taraszczuk (KK)

Fenster vor dem Fenster: Künstlerin und Werk
Bild: die Autorin

Literatur und Kunst

Sonntag, 25. November 2012

Lebenslange Befreiung

Roland Altmann hat die Kriegsgefangenschaft künstlerisch umgemünzt

Der bekannte Dortmunder Künstler Roland Altmann, der seine russische Kriegsgefangenschaft erst recht zum Anlaß genommen hat, rege künstlerische Kontakte zu Rußland aufzubauen, verstarb im Alter von 87 Jahren.

Von: Ulla Dretzler (KK)

Klares Schillern: Roland Altmann, Balance
Bild: die Autorin

« Vorherige Seite Seite 2 von 2