Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1347

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Montag, 25. August 2014

Wer sich engagiert, der kandidiert: Ausschreibung des Georg Dehio-Preises

Das Deutsche Kulturforum östliches Europa in Potsdam nimmt Kandidatenvorschläge bis zum 31. Oktober 2014 an
Der Georg Dehio-Kulturpreis wird im Herbst 2015 zum siebenten Mal vergeben.

Von: (KK)

Literatur und Kunst

Montag, 25. August 2014

Spätes Geläut

Alljährlich ist das Treffen der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl eine Demonstration resignierten Stolzes und melancholischer Fröhlichkeit

Pfingstsonntag, 8. Juni. Trachtenaufzug, das meistersehnte Ereignis beim Sachsentreffen: 100 Trachtengruppen, 2700 Teilnehmer. 20 000 Siebenbürger Sachsen sind zu dem Fest gekommen, 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer und dem Sturz des Kommunismus in Rumänien, 70 Jahre nach der Evakuierung der Sachsen aus Nordsiebenbürgen. Ich kenne die Geschichte aus Büchern und Erzählungen, viele der Anwesenden haben sie noch selbst erlebt.

Von: Mihaela Kloos-Ilea (KK)
Aus dem Rumänischen von Georg Aescht
Spätes-Geläut1

Festlich ist die Stimmung, feierlich sind die Trachten, was aber suchen die freundlichen
Blicke? Trachtenaufzug in Dinkelsbühl
Bild: Siebenbürgische Zeitung

Literatur und Kunst

Montag, 25. August 2014

Böhmerwaldsänger in seiner natürlichen Umgebung

Andreas Hartauer hat besungen, was Adalbert Stifter zum literarischen Ereignis gemacht hat – und wird jetzt gleichsam von diesem beherbergt

Noch bis Ende Oktober zeigt das Adalbert-Stifter-Zentrum in Oberplan im Böhmerwald in seiner Galerie eine Ausstellung über das Leben von Andreas Hartauer, dem Schöpfer des Böhmerwald-Liedes „Tief drin im Böhmerwald“.

Von: (KK)
Böhmerwaldsänger

Sehen und singen, dazu fordert Andreas Hartauer auf dem Plakat zur Oberplaner Ausstellung auf
Bild: Adalbert-Stifter-Zentrum Oberplan

Literatur und Kunst

Montag, 25. August 2014

In Würzburg geehrt, in Polen gehört

Für sein Verständnis- und Verständigungswerk erhält der Lyriker, Erzähler und Illustrator Dietmar Scholz den Edith-Heine-Preis

Am 20. Juni 2014 hat die in Würzburg ansässige Stiftung Kulturwerk Schlesien im Rahmen ihrer Jahrestagung im Exerzitienhaus „Himmelspforten“ zum zweiten Mal nach 2012 den Edith-Heine-Lyrikpreis vergeben.

Von: (KK)
In-Würzburg

Eine leise Feier: Dietmar Scholz und sein Laudator
Albert Gnädinger
Bild: Stiftung Kulturwerk Schlesien

Literatur und Kunst

Montag, 25. August 2014

Der „Liebe Verknotigung“

Nichts barocker denn diese, und nichts angesagter denn eine Simon-Dach-Gesellschaft zu Ehren des Dichters, sagt die Kulturstiftung

Das Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Kassel war ein gut gewählter Rahmen für eine Veranstaltung der Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen über Anke von Tharau und den Schöpfer des Hochzeitscarmens mit diesem Titel, Simon Dach.

Von: Bärbel Beutner (KK)
Der-Liebe-Verknotigung

Die Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen arbeitet nicht nur im Wortsinn plakativ, sondern im innersten Sinn inhaltlich am Erbe
Bild: Kulturstiftung

Literatur und Kunst

Montag, 25. August 2014

Der Krieg greift in die Bilder

Reminiszenzen im Donauschwäbischen Zentralmuseum

„Meine Begabung liegt in dem Ausdruck meiner Lebens- und Gestaltungskraft durch Licht, Farbe und Form. Als Maler kann ich die Substanz des Lebens geben“, hat László Moholy-Nagy geschrieben. Die Ausstellung im Donauschwäbischen Zentralmuseum zeigt 114 Feldpostkarten des späteren Bauhauskünstlers. Als junger Soldat zeichnete er 1917 und 1918 an der Front und im Lazarett farbige Kreide- und Buntstiftskizzen vom Kriegsalltag.

Von: (KK)
Der-Krieg-greift_Übersichts

Flüchtig wie der Augenblick, eindrucksvoll auch nach hundert Jahren: Zeichnungen von László Moholy-Nagy, an und hinter der Front
Bilder (auch Titel):
Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm

« Vorherige Seite Seite 2 von 2