Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgabe 1360

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Freitag, 25. September 2015

Siebenbürgen am Fuß des Siebengebirges

Evangelischer Kirchentag in Bonn

Seit den 1950er Jahren hat die Gemeinschaft Evangelischer Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben im Diakonischen Werk der EKD e. V. und das ehemalige Hilfskomitee bundesweit Kirchentage organisiert, um den Aussiedlern aus Rumänien zu helfen, sich in die kirchlichen Ortsgemeinden zu integrieren. Auch wenn inzwischen die Integration der Zielgruppe kein Thema mehr ist, bleibt es vor dem Hintergrund der zunehmend globalen Gesellschaft eine Herausforderung, seine Eigenart zu leben und verständlich zu machen. Der nunmehr 33. Siebenbürgische evangelische Kirchentag findet vom 25. bis zum 27. September 2015 im Haus der Evangelischen Kirche Bonn statt.

(KK)

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Freitag, 25. September 2015

Zwischen Schein und Sein: Durchschein

Glaskunstpreis Rheinbach

m Beisein eines zahlreichen Publikums wurde im Hans-Schmitz-Haus in Rheinbach die Ausstellung mit den Arbeiten der Teilnehmer am diesjährigen Wettbewerb um den Internationalen Glaskunstpreis der Stadt Rheinbach eröffnet. In den Vitrinen des transparenten Baus können die gläsernen Kreationen der jungen Künstler rund um die Uhr bewundert werden, so dass es den Besuchern möglich ist, ihr Votum für den Publikumspreis jederzeit abzugeben. Hinzu kommt, dass auch per Internet abgestimmt werden kann.
Dieter Göllner (KK)

Literatur und Kunst

Freitag, 25. September 2015

„Mein Volk als lebendiges Lied erschaffen“

Polnische Poesie ist stets Lebenshilfe gewesen für ein Volk, das sonst keine zu finden vermochte

Als die Anthologie „Moderne Poesie in der Schweiz“ vor zwei Jahren erschien, schrieb die „Süddeutsche Zeitung“, die moderne Dichtung in der Schweiz beginne „mit einer Frau, die sich nicht als Dichterin verstand, und sie beginnt mit einem Werk, das nicht an die Öffentlichkeit gerichtet war“. Ganz anders also als die moderne polnische Lyrik seit der Romantik.

Arkadiusz Łuba (KK)

Apotheose-von-Juliusz-Slowacki_Konstanty-Gorski_1913

Standhaft traurig zwischen Wogen und Gewändern, Meer und Musen:
Konstanty Gorski, Apotheose von Juliusz Slowacki, 1913
Bild: der Autor

Literatur und Kunst

Freitag, 25. September 2015

Wahrer des Wortes, das wahrt und währt

Sein Lebensthema ist Flucht und Vertreibung in der Literatur – Louis Ferdinand Helbig zum 80. Geburtstag

Louis Ferdinand ist der Name dreier preußischer Prinzen, deren ältester am 10. Oktober 1806 in einem Gefecht mit französischen Truppen bei Saalfeld, knapp 34 Jahre alt, gefallen ist. Es mag sein, dass der Schlesier Louis Ferdinand Helbig, der am 2. September 2015 in Savoyen/Frankreich seinen 80. Geburtstag feierte, nach diesem preußischen Prinzen im Generalsrang benannt ist, der schon 1793 an der Belagerung von Mainz teilgenommen hat.

Jörg Bernhard Bilke (KK)

Helbig

Auch die lebenslange Beschäftigung mit einem der traurigsten Kapitel deutscher Literatur muss nicht verbittern
Bild: Archiv

Literatur und Kunst

Freitag, 25. September 2015

Alles andere als altbacken: Backsteinarchitektur

Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen macht sich um sie verdient

„Es gibt keinen ‚schicklicheren‘ Ort in Bayern für die Backsteingotik als bei den Ostpreußen im Deutschordensschloss Ellingen.“ Mit dieser Worte des Königsberger Weltweisen Immanuel Kant aufnehmenden Reverenz an den Ausstellungsort und seinen rührigen Direktor Wolfgang Freyberg grüßte Hans-Günther Parplies, der Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen, die Teilnehmer der Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Backsteinarchitektur im Ostseeraum – Neue Perspektiven der Forschung“, welche von Anfang Juni bis Ende August im Kulturzentrum Ostpreußen im bayerischen bzw. fränkischen Ellingen zu sehen war (siehe KK 1356).

Ernst Gierlich (KK)

Kulturstiftung200

Fast täuscht die Schönheit über die Trutzigkeit hinweg: die Marienburg an der Nogat
Bild: Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

« Vorherige Seite Seite 2 von 2