Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Jahrg. 2008

Prager Frühling in Preßburg

Montag, 10 März 2008

Der Frühling 1968 war licht, aber nicht, weil er eine lichte Zukunft entwarf, sondern, weil er die Dunkelheit als dunkel benannte

Der tschechoslowakische Frühling des Jahres 1968, bekannt als „Prager Frühling“, bedeutete für die 18jährige, die in einem Gymnasium in Preßburg/Bratislava Tag für Tag langweilige Stunden unter dem Porträt Antonin Novotnys zubrachte, eine wilde Freude:

Von: Irena Brezna (KK)

Der Kommunismus blickte aus glatten Visagen von allen Wänden, sein Gesicht aber war ein anderes: Porträt von Siegbert Porada. Bild; der Künstler

Vernunft ist nicht national

Mittwoch, 20 Februar 2008

Die Kopernikus-Gruppe erhielt den Viadrina-Preis

Der deutsch-polnische Gesprächskreis Kopernikus-Gruppe erhielt den Viadrina-Preis 2007, der am 30. November 2007 in einer Feierstunde im Senatssaal der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) vergeben wurde.

Von: (KK)

 

Heilsame Entbehrung

Mittwoch, 30 Januar 2008

Im allgäuischen Oberstaufen ist die Erinnerung an Lindewiese in Österreich-Schlesien als Entstehungsort der Schroth-Kur lebendig

In der Pfarrkirche St. Peter und Paul von Oberstaufen erinnert eine große weiße Steintafel an die St. Wenzel-Kirche in Lindewiese im Tal des Altvatergebirges.

Von: Norbert Matern (KK)

Gralsburg der Schroth-Kur: die Kurklinik im österreich-schlesischen Lindewiese/Dolny Lipova. Bild: Archiv

Im Osten wollten sie der Erlösung näherkommen

Donnerstag, 10 Januar 2008

Finden sollten sie die in Bessarabien angesiedelten Deutschen allerdings nur auf Zeit, und diese Zeit ist längst um

Nach Jahren der Beschäftigung mit dem Schicksal der in Bayern heimisch gewordenen Vertriebenen ist die bekannte Vortragsreihe des Hauses des Deutschen Ostens in München unter dem Titel „Warum wir hier sind …“ soeben mit einem Kapitel über die Bessarabiendeutschen ausgeklungen

 

Von: Peter Mast (KK)

Fußballfieber kann gesund sein

Montag, 10 März 2008

Die Oberschlesier waren immer schon europäische Spieler

Als 1954 im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft die Nationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland mit den favorisierten Ungarn um den Sieg kämpfte, fieberte ganz Zaborze – ein Stadtteil von Zabrze  –­ an den Radioempfängern mit, um nach dem Abpfiff in wahrhaft lateinamerikanischer Manier den Sieg ihrer Helden zu feiern.

Von: (KK)

 

„Alt.arm.allein“

Mittwoch, 20 Februar 2008

Leider ist der Zusammenhang so eng, wie das Schriftbild es zeigt

Im Vorgriff auf die Pfingstaktion 2008 stand das diesjährige, das 15. Renovabis-Partnerschaftstreffen unter dem eigenwillig formulierten Thema „Alt.arm.allein“. 134 Teilnehmer aus Deutschland und den ostmitteleuropäischen Nachbarstaaten analysierten in Freising die Situation der Alten in Tschechien, Rumänien und Ungarn.

Von: Norbert Matern (KK)

 

Ein Kompendium, das „ins Offene“ führt

Mittwoch, 30 Januar 2008

Jens Stüben (Hg.): Ostpreußen, West­preußen, Danzig. Eine historische Lite­ratur-Landschaft. Oldenbourg,  München 2007, 762 S. (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Ge­schichte der Deutschen im östlichen Eu­ropa 30), 69,80 Euro

Die Region Ost- und Westpreußen mit Danzig war jahrhundertelang ein Raum von besonderer literarischer Produkti­vität, wie nur wenige deutschsprachige Gebiete.

Von: (KK – Die Künstlergilde)

 

Eleganz auf steinigem akademischem Weg

Donnerstag, 10 Januar 2008

Der Schlesienforscher Helmut Neubach hat es mit seiner Arbeit nie leicht gehabt, es sich aber auch nicht leicht gemacht

Diese Würdigung kommt spät, denn bereits seit 1962 beschäftigt sich der renommierte Historiker Helmut Neubach mit dem deutschen Osten.

Von: Martin Sprungala (KK)

1,4 Europa-Milliarden für Niederschlesien

Montag, 10 März 2008

Aus den Strukturfonds der Europäischen Union bekommt die Region Niederschlesien für die Planungs- und Umsetzungszeit von 2007 bis 2013 1,4 Milliarden als nicht rückzahlungs- oder verzinsungspflichtige Zuwendungen. Dies hat die EU-Kommission Ende Februar 2008 im Zusammenhang mit der Genehmigung aller polnischen Programmvorschläge bekanntgegeben.


Von: (KK)

 

 

Kirchengeschichte im Baltikum

Mittwoch, 20 Februar 2008

Daß sie auch deutsch war, erfahren jetzt lettische Studenten

Kirchengeschichte im Baltikum ist das Thema des 6. Seminars an der Pädagogischen Akademie in Liepaja/Libau, Lettland, vom 22. bis zum 24. April 2008. Die Reihe der bisherigen Seminare – Deutschbaltische Literatur, Deutschbaltische Kunst, Deutschbaltische Musik, Baltische Geschichte, Nationalbewegungen im Baltikum – wird mit dieser Tagung fortgesetzt.

Von: (KK)

 
  Seite 1 von 25 Nächste Seite »