Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1371.

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Nicht nur für Gotteslohn

Georg Dehio-Kulturpreis

Mit dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien dotierten Georg Dehio-Kulturpreis würdigt das Deutsche Kulturforum östliches Europa auch 2017 besondere Leistungen in der Erforschung, Bewahrung und Präsentation von Zeugnissen des gemeinsamen kulturellen Erbes in Regionen des östlichen Europa, in denen Deutsche gelebt haben oder heute noch leben, sowie herausragendes Engagement für gegenseitiges Verständnis und interkulturellen Dialog.

Der Georg Dehio-Kulturpreis ist in einen Hauptpreis und einen Förderpreis unterteilt.

Der Hauptpreis wird Persönlichkeiten für ein Lebenswerk oder Institutionen für besonders verdienstvolle langjährige Arbeit verliehen. Mit dem Förderpreis sollen herausragende innovative Leistungen auf kulturellem Gebiet ausgezeichnet werden.

Kandidaten für den Georg Dehio-Preis können von einschlägigen Institutionen, Einzelpersonen und Organisationen im In- und Ausland vorgeschlagen werden. Eigenbewerbungen sind nicht zulässig. Den Vorschlägen sind folgende Unterlagen jeweils in achtfacher Ausführung beizufügen: Begründung des Vorschlags, biographische Angaben, aussagekräftige Unterlagen, wenn möglich Anschrift und Telefonnummer der/des Vorgeschlagenen. Kandidatenvorschläge können bis zum 31. Oktober 2016 gerichtet werden an das Deutsche Kulturforum östliches Europa, Berliner Straße 135, Haus K1, D–14467 Potsdam, deutsches@kulturforum.info. Die Ausschreibung sowie weitere Informationen zum Georg Dehio-Kulturpreis und den früheren Preisträgern finden sich auch hier auf der Website des Kulturforums.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige, international zusammengesetzte Jury mit Vertretern aus Kultur und Wissenschaft, Kunst, Denkmalpflege, Museen und (Kultur-)Politik. Die Entscheidung der Jury wird im Fall der Absage nicht begründet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die feierliche Preisverleihung findet im Herbst 2017 statt.

(KK)

«

»