Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1372.

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Reflexiv

Spiegelungen. Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas. Heft 1/2016, Jg. 11 (65). „Rumäniendeutsche und Nationalsozialismus“. Herausgegeben von Florian Kührer-Wielach unter Mitwirkung von Juliane Brandt, Enikö Dácz und Angela Ilic im Auftrag des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, 17 Euro

Der wissenschaftliche Schwerpunktteil dieser Ausgabe verhandelt und perspektiviert das Thema „Rumäniendeutsche und Nationalsozialismus“. In den einschlägigen Beiträgen wird das bislang häufig umgangene Forschungsgebiet theoriebasiert kartiert und anhand von Fallbeispielen beleuchtet.

Im Ressort Literatur sind mit Franz Hodjak, István Kemény oder Tom Schulz namhafte Lyriker mit bislang unveröffentlichten Texten vertreten. Zweisprachig abgedruckt sind Lyrik- und Prosa-Übertragungen von Orsolya Kalász und Monika Rinck aus dem Ungarischen.

Die Faszinosa der Raum- und Sprachvernetzung setzen sich im Kulturteil der „Spiegelungen“ fort: Betrachtungen richten sich auf bildende Kunst, Musikleben, Theaterlandschaft und Aspekte der Kulturpolitik im Donau-Karpaten-Raum – etwa in einem ausführlichen Interview mit dem Bildhauer Ingo Glass oder einem Widmungsgedicht von Eugen Gomringer.

Aus dem Inhalt des wissenschaftlichen Themenschwerpunkts zitieren wir als Anregung: Timo Hagen: Die Führung der Evangelischen Landeskirche A. B. in Rumänien im Umgang mit Opposition und völkischem Gedankengut zwischen 1919 und der Etablierung des Nationalsozialismus 1933; Ulrich A. Wien: Kirche und Politik im Verständnis der Bischöfe Viktor Glondys und Wilhelm Staedel; Dirk Schuster: Siebenbürgen im überregionalen Kontext. Thesen für einen Paradigmenwechsel – am Beispiel der Evangelischen Landeskirche A. B. in Rumänien für die Zeit des Nationalsozialismus; Hannelore Baier: Dubiose Konkurrenz. Arisierung versus Rumänisierung in der Zeit des Antonescu-Regimes; Corneliu Pintilescu: NS-Propaganda in der siebenbürgisch-sächsischen landwirtschaftlichen Presse. Fallstudie: Landwirtschaftliche Blätter. Literarische Texte stammen von Franz Hodjak, Kristiane Kondrat, Horst Samson, Tom Schulz, Orsolya Kalász, István Kemény, Katalin Ladik und Mário Z. Nemes und Janos Háy mit Illustrationen von Annemarie Otten.

(KK)

«

»