Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1351.

Bücher, Medien, Veranstaltungen

Geistige Arbeit, geistlicher Trost

Christian-Erdmann Schott: „Der du die Zeit in Händen hast“ – Predigten für Flüchtlinge und Vertriebene aus dem evangelischen Schlesien 1993–2013. Bergstadtverlag W. G. Korn, Görlitz 2014, 84 Seiten, geb., 9,90 Euro, erhältlich bei der Schlesischen Schatztruhe, Brüderstr. 13, 02826 Görlitz, Telefon 03581/
41 09 56, www.schlesien-heute.de

Die Bewältigung der Vertreibung der Deutschen aus Schlesien und die damit bis heute verbundenen Fragen von der Sicherung des schlesischen Kulturerbes bis hin zur Versöhnung zwischen Deutschen und Polen sind Themen, zu denen Christian-Erdmann Schott als Vorsitzender der Gemeinschaft evangelischer Schlesier in den vergangenen Jahren immer wieder in packenden Predigten Stellung bezogen hat. Auf den großen Deutschlandtreffen der Schlesier, auf Schlesischen Kirchentagen oder auch auf Gedenkveranstaltungen zum Kriegsende, zu Jubiläen von karitativen und gemeinschaftlichen Organisationen der evangelischen Schlesier oder von bedeutenden Persönlichkeiten wie der heiligen Hedwig oder Jochen Klepper hat er den Menschen in seinen Ansprachen wichtige seelsorgerische Orientierung geboten, Denkanstöße gegeben und ins Gewissen geredet.

Wie kaum ein anderer hat er deutlich gemacht, dass die Schicksalsfragen und Wunden der deutschen Vertriebenen nicht nur auf einer politischen, staatsrechtlichen und sozialen Ebene, sondern auch in religiöser, kirchlicher, geistlich-geistiger Hinsicht bewältigt werden müssen. So durchzieht seine Predigten und Ansprachen immer wieder die wichtige zentrale Botschaft, dass ohne eine die Menschen in den Köpfen und Herzen bewegende und prägende religiöse Dimension, ohne den liebenden Gott, wirkliche Versöhnung gar nicht gelingen kann.
Im Görlitzer Bergstadtverlag ist nun eine lange schon fällige Sammlung dieser nachdenklichen, aufrüttelnden, informativen und erbauenden Texte erschienen, die das verdienstvolle Wirken dieses herausragenden Repräsentanten der evangelischen Schlesier in eindrucksvoller Weise dokumentieren. Diese Neuerscheinung bildet eine anregende Lektüre für jeden, dem das Schicksal der vertriebenen Schlesier und eine nachhaltige, aufrichtige Verständigung zwischen Deutschen und Polen ein Anliegen ist.

(KK)

«

»