Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1389.

Einige Gründe, Deutsch zu mögen

Tagung zur Karwoche auf dem Heiligenhof

Kulturelle, historische, politische Bildung und persönliche Begegnung sind Aufgaben und Anliegen der Akademie Mitteleuropa im Heiligenhof in Bad Kissingen. Zielgruppe einer Veranstaltung in der Karwoche vom 25. bis zum 29. März sind Jugendliche ab 16 Jahren und Studierende verschiedener Fachrichtungen mit guten Deutschkenntnissen aus Ungarn, Rumänien, Tschechien und anderen Ländern sowie deutsche Teilnehmer. Die Vortragssprache ist Deutsch.

Vorträge haben zugesagt Ulrich Feldmann: Sicherheitspolitische Herausforderungen für Europa – Krisenherde der Welt; Professor Dr. Csaba Földes: Stellenwert und Bedeutung der deutschen Sprache in Ostmitteleuropa; Dr. Jan Capek: Einige Gründe, Deutsch zu mögen; Dr. Meinolf Arens: „Europadämmerung“, Mythos oder Realität? Ursachen und Folgen der neuen Gräben und Konfliktlinien zwischen Ost und West; Herbert Danzer: Putins Russland und seine Rolle in der Weltpolitik; Dr. Karel Vodicka: Der postkommunistische EU-Raum; Dr. Lenka Matuskova: Reflexion der bayrisch-böhmischen Nachbarschaft; Dr. Victoria Harms: Vom Kalten Krieg zur neuen Eiszeit: Deutsch-ungarische Beziehungen von 1945 bis heute; Professor Dr. András Balogh: Massenmigration und die Sprache der Massenmedien in Deutschland.

Die Kosten betragen 50 Euro einschließlich Unterkunft, Verpflegung und Programmkosten. Für ostmitteleuropäische Teilnehmende können Reisekostenzuschüsse gewährt werden. Die genauen Konditionen sind beim Veranstalter zu erfragen. Das vollständige Tagungsprogramm sowie ein Anmeldeformular können ebenfalls angefordert werden. Anfragen und Anmeldungen sind spätestens bis zum 15. März 2018 zu richten an: Der Heiligenhof/Akademie Mitteleuropa, Kennwort: „Zukunft Miteinander“, Alte Euerdorfer Straße 1, 97688 Bad Kissingen, hoertler@heiligenhof.de.

(KK)

«

»