Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1315.

Flügel verleihen auch im eigentlichen Sinn

Ratinger Ausstellung zur schlesischen Luftfahrt in Wiesbaden

Ein Hoch auf die luftigen Höhen: Blick in die Ausstellung
Bild: Haus der Heimat Wiesbaden

Bereits zum dritten Mal geht die mobile Ausstellung „Adler über Schlesien. Ereignisse und Pioniere der Luftfahrtgeschichte“ derzeit auf Wanderschaft. Die Sonderausstellung, die zunächst von November 2009 bis April 2010 mit großem Erfolg im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen Hösel zu sehen war, wurde auf eine reich bebilderte Tafelausstellung verkleinert. Diese mobile Version wurde von März bis April 2011 in der Martin-Opitz-Bibliothek Herne sowie von April bis Juli 2011 in der Stadtgalerie Gersfeld in der Rhön vorgestellt.

Die dritte Landung erfolgte im Wiesbadener Haus der Heimat. Hier luden das Kulturreferat des Bundes der Vertriebenen (BdV), Landesverband Hessen e.V., und das Oberschlesische Landesmuseum zur Eröffnung ein. BdV-Landeskulturreferent Otmar Schmitz und Diplom-Biologin Charlotte Dietrich, Mitarbeiterin am Oberschlesischen Landesmuseum und Kuratorin der Ausstellung, gaben eine Einführung in die Ausstellung sowie in die Luftfahrtgeschichte Schlesiens.

Die Ausstellung wurde von vielen deutschen, polnischen und tschechischen Sammlern und Institutionen aktiv begleitet und unterstützt. Der Besucher wird von den ersten Träumen und Flugversuchen des Menschen über Ballons, Zeppeline und Gleitflugapparate bis hin zu Motor- und Segelflugzeugen und den heutigen modernen Verkehrsmaschinen begleitet. Ausführlich werden schlesische Pioniere der Luftfahrt und Verkehrsflughäfenvorgestellt.

(KK)

«

»