Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1221.

Kulturpreise der Sudetendeutschen Landsmannschaft 2006

Auch beim diesjährigen Sudetendeutschen Tag in Nürnberg werden wieder Kulturpreise der Sudetendeutschen Landsmannschaft vergeben. Bei einem festlichen Abend im Nürnberger Messezentrum am 2. Juni zeichnet Johann Böhm, der Sprecher der sudetendeutschen Volksgruppe, ehemaliger Präsident des Bayerischen Landtags, Preisträger aus Kunst, Kultur und Wissenschaft aus.

Den Großen Sudetendeutschen Kulturpreis erhält der Germanist und Literaturwissenschaftler Wolfgang Frühwald. Der emeritierte Universitätsprofessor wurde am 2. August 1935 in seinem heutigen Wohnort Augsburg geboren. Den Wissenschaftspreis erhält der Politikwissenschaftler Rudolf Hilf. Der Historiker kam am 1. März 1923 in Asch zur Welt und lebt und arbeitet heute in München. Mit dem Kulturpreis für Literatur wird Peter Becher ausgezeichnet, der am 3. November 1952  in München geboren wurde. Der Autor, Literaturwissenschaftler und Geschäftsführer des Münchner Adalbert Stifter Vereins, lebt in Dießen am Ammersee. Die weltberühmte Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek ist Preisträgerin für Darstellende und ausübende Kunst. Die in  Fruthwilen in der Schweiz lebende Charakterdarstellerin erblickte am 2. August 1931 im nordböhmischen Komotau das Licht der Welt. Der Wiener Musiker Alexander Blechinger, der am 5. März 1956 in Wien zur Welt kam, erhält den Preis für Musik. Mit dem Kulturpreis für Bildende Kunst und Architektur wird Vinzenz Wanitschke geehrt. Der Bildhauer, der am 19. Juni 1932 in Deschnei-Hinterwinkel im Adlergebirge geboren wurde, wirkt in Dresden. Der Heimatforscher Hans Kleiner, der am 3. Mai 1920 in Böhmisch Kamnitz zur Welt kam,  ist der diesjährige Empfänger des Sudetendeutschen Volkstumspreises.

Susanne Habel (KK)

«

»