Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1326.

Literatur und Kunst

Farben durch-schauen

Die Glaskunst der Elzbieta Altevogt

Das Riesengebirge und die niederschlesische Region sind seit Jahrhunderten für die Produktion von schönsten Porzellan und Glaswaren bekannt. In der Woiwodschaft Lubuskie lebt diese Tradition fort. Die Germanistin Elzbieta Altevogt lebt seit drei Jahren ihre große Leidenschaft, die Ausführung von Glasfenstern und Glasfensterschmucksachen, aus. Die gelernte Ökonomin und Philologin ist im niederschlesischen Grünberg/Zielona Góra zur Welt gekommen, ihre Heimatstadt ist aber Kozuchów, eine pittoresk gelegene Ortschaft, in der vieles an die mittelalterliche Zeit Konrads I. von Glogau, die Epoche der Dynastie Kalckreuth und des deutsch-polnischjüdischen Gelehrten Salomon Maimon erinnert.

2009 hat Elzbieta Altevogt einen Kurs für Glasfenstermacher in Posen und 2011 eine Berufslehre für Glasfenstermacher und -pfleger in Lodz abgeschlossen. Ihre Werke wurden 2010 auf einer Kollektivausstellung der Unabhängigen Künstler in Südpolen präsentiert. Die Künstlerin ist Mitglied des Vereins der  Glasfensterliebhaber „Ars Vitrea Polonia“ mit Sitz in Krakau. Altevogt bekennt sich zu  ihrer Begeisterung für das Werk von Józef Mehoffer (dieser Maler entwarf u.a. Glasfenster für die Kathedrale Saint Nicolas von Freiburg imÜechtland) und jenes von Marc Chagall. Sie schafft Pastellgraphiken, dekoriert Gläser und Spiegel, zeichnet Porträts.

Die vier Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer schlagen sich in fünf organisch und architektonisch konzipierten Glaswerken nieder, korrespondieren mit den plastisch geschilderten Freystädter Wahrzeichen: Stadtpfarrkirche, Wasserturm, Portal des Kalckreuthpalastes, Festungsmauer und … Windmühlen aus Beton, die zum kontroversen Teil der Stadtlandschaft geworden sind. Auch ein ungewöhnlicher, östlicher Akzent ist vorhanden – der rote Moskauer Kreml, wo die Flammen den Osten versinnbildlichen. Die einzelnen farbigen Glasteile bilden Kontraste oder sind in verwandten Tönen weich miteinander verbunden. Die Dynamik und Harmonie, Grazilität und Lebensbejahung – das alles vermag den Zuschauer anzusprechen.

Izabela Taraszczuk (KK)

«

»