Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1351.

Literatur und Kunst

Wo sie ritten, rangen und rasteten

Im Deutschordensschloss Ellingen sind die Patrone „malerisch“ präsent

Wo-sie-ritten„Auf den Spuren des Deutschen Ordens in Deutschland und Europa“ lautet die derzeitige Gemäldeausstellung, die das Kulturzentrum Ostpreußen im Rahmen des diesjährigen Themenschwerpunktes „Deutscher Orden“ des Tourismusverbandes Fränkisches Seenland im Deutschordensschloß Ellingen/Bayern vorstellt. Das Kulturzentrum Ostpreußen bietet seinen Besuchern die Gelegenheit, historisch bedeutende Stätten des Deutschen Ordens von der berühmten Marienburg an der Nogat bis hin zum barocken Schloß auf der Insel Mainau mittels der 31 Gemälde von Reinhard Bergmann aus Weißenfels kennenzulernen.

Weitergehende Informationen zur Geschichte der einzelnen Ordensniederlassungen wurden in einer neuen 44-seitigen Broschüre publiziert, die Wolfgang Freyberg, der Direktor des Kulturzentrums Ostpreußen, jetzt vorstellte. Die Texte wurden verfasst durch den wissenschaftlichen Volontär Marco Wachtel. Die grafische Gestaltung lag in den Händen von Bernhard Denga.

Mit ihren informativen Erläuterungen zur Geschichte der Bauwerke stellt die Publikation eine ideale Ergänzung zur laufenden Kabinettausstellung dar und soll zugleich ein Anreiz sein, auf den zahlreichen Spuren des Deutschen Ordens in Deutschland und Europa zu wandeln.

Die Broschüre ist an der Pforte des Kulturzentrums Ostpreußen für 3 Euro zu erwerben sowie online zu beziehen unter www.kulturzentrum-ostpreussen.de.

(KK)

«

»