Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1311.

Literatur und Kunst

Fotogene Montanindustrie

Thomas Voßbecks monumentale Dokumentation von postindustriellem Kulturerbe Oberschlesiens jetzt in Ratingen

Oberschlesien befindet sich ebenso wie das Ruhrgebiet in einem Prozeß der großen Umstrukturierungen. Zahlreiche Bergwerke, Kokereien, Hütten, Kraftwerke und Werke der Chemieindustrie, die das Landschaftsbild weitgehend prägten, sind mittlerweile verschwunden oder stehen kurz vor dem Ende. Bevor der Abriß oder die Modernisierungsarbeiten das Landschaftsbild verändern werden, hat der Fotograf Thomas Voßbeck mehrere Orte der Montanindustrie aufgesucht und zahlreiche Aufnahmen gefertigt (vgl. auch KK 1308).

Die Sonderausstellung im Oberschlesischen Landesmuseum von Ratingen-Hösel zeigt unter dem Titel „Struktur und Architektur. Das postindustrielle Kulturerbe Oberschlesiens“ eine Auswahl von nahezu 50 großformatigen Farbfotografien, die Voßbeck während seiner Reisen „geschossen“ hat. Der Fotograf hat Licht und Schatten kreativ genutzt und die Hallen sowie Maschinen in Szene gesetzt.

Der künstlerische Aspekt der Aufnahmen sei – so Voßbeck – ebenso wichtig wie der abbildende. Er hat nicht konsequent ausschließlich die wichtigsten oder noch funktionsfähigen Gebäude einer Anlage fotografiert, sondern jene Architekturen, die aufgrund ihrer besonderen Struktur sein Interesse geweckt haben.

Dem Betrachter der Bildkompositionen fallen sicherlich Gemeinsamkeiten zum Ruhrgebiet auf. So etwa dürfte die Elektro-Fördermaschine der Zeche Wiczorek in Kattowitz an das Pendant auf der Zeche Zollern in Dortmund erinnern. Die Bilder werden durch Objekte aus dem Bereich der Montanindustrie ergänzt, während Hörstationen Arbeits- und Alltagsgeräusche aus der oberschlesischen Montanwelt wiedergeben.

Das Projekt „Struktur und Architektur“ wurde von der Berliner Initiative Europareportage und dem Deutschen Kulturforum östliches Europa in Zusammenarbeit mit dem Schlesischen Museum Katowice realisiert. Ausstellungspartner sind neben dem Oberschlesischen Landesmuseum das Schlesische Museum in Görlitz, das LWL-Industriemuseum (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) und das Westfälische Landesmuseum für Industriekultur.     

D. G. (KK)

«

»