Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1354.

Neue Infrastruktur in der alten Heimat

S-Bahn zwischen Danzig und Gdingen

Neue-InfrastrukturFür die Fußball-Europameisterschaft 2012, die auch in Danzig (Gdansk) stattfand, sollten die Flughäfen Danzig und Gdingen (Gdynia) an das S-Bahnnetz der Dreistadt angebunden werden. Bis zur Europameisterschaft konnten jedoch nur die Planungen verwirklicht werden.

Die neue, derzeit im Bau befindliche zweigleisige Strecke mit acht Zwischenhalten zweigt vom Flughafen Gdingen kommend südlich des Hauptbahnhofs Gdingen von der Hauptstrecke zwischen Gdingen und Danzig ab und nutzt eine Zeitlang die schon vorhandene und nun im Ausbau befindliche Strecke zwischen Berent (Koscierzyna) und Gdingen. In Espenkrug (Osowa) zweigt die Neubaustrecke zum Lech-Wałesa-Flughafen Danzig (Port Lotniczy) ab. Von dort aus überquert die S-Bahn-Strecke die Schnellstraße S6, passiert den Haltepunkt Mattern (Matarnia), wo ein Park-and-ride-Platz eingerichtet wird, durchquert Brentau (Bretowo) und kommt beim Bahnhof Langfuhr (Wrzeszcz) wieder zurück an die Hauptstrecke nach Danzig.

PKM plant ein 15-Minuten-Intervall auf der Gesamtstrecke. Die Fahrzeit zwischen Langfuhr und dem Flughafen wird 18 Minuten betragen. Die Strecke wird voraussichtlich im April 2015 eröffnet werden und ist für rund 12,5 Millionen Passagiere pro Jahr ausgelegt.

Manfred E. Fritsche (KK)

«

»