Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1264.

Schlesische Städtebilder, ein Jahrhundert alt

Die Ausstellung „Schlesische Städtebilder“, die am 9. November im Eichendorff-Saal des Hauses Schlesien in Königswinter eröffnet wird, zeigt bis zum 22. Februar 2009 historische Fotografien der Deutschen Fotothek der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB) in Dresden. Mit ihren über zwei Millionen Bilddokumenten ist die Deutsche Fotothek ein Universalarchiv der Kunst- und Kulturgeschichte.

Die Ausstellung präsentiert Schwarzweißaufnahmen zahlreicher bekannter schlesischer Städte vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Die damals noch junge Technik des Fotografierens diente in ihren Anfängen eher dokumentarischen Zwecken, der künstlerische Aspekt blieb im Hintergrund. So wurde in den Fotografien der rasche Wandel der Städtebilder festgehalten. Die teilweise im Auftrag der Kommunen zu Anfang des Jahrhunderts entstandenen Fotografien nutzte man nach dem Zweiten Weltkrieg häufig als Grundlage für den Wiederaufbau der zerstörten Städte.

Das alles läßt sich in der Ausstellung bis in die Einzelheiten verfolgen, der Erinnerungseffekt allerdings wird bei denen, die von dort stammen, nicht ausbleiben – und der ästhetische Genuß bei keinem der Besucher.

(KK)

«

»