Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR
Kulturportal Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Ausgaben: Ausgabe 1237.

Tore, Truhen und wie man sie öffnet

Walter Konschitzky und Joachim Sobotta präsentieren ihre Schätze

Der 1989 in die Bundesrepublik Deutschland übersiedelte gebürtige Banater Publizist, Kulturhistoriker, Ethnologe und Fotograf Walter Konschitzky beschäftigt sich mit der Dokumentation von Türen, Toren und Portalen der Banater Stadt Temesvar/Timisoara seit mehr als 25 Jahren.

Aus seiner rund 700 Fotografien umfassenden Sammlung zeigte Dr. Walther Konschitzky im Düsseldorfer Gerhart-Hauptmann-Haus unter dem Titel „Temeswarer Tore“ eine Auswahl der aussagekräftigsten Motive.

Die Ausstellung dokumentierte einerseits das Banater Kunsthandwerk und hob andererseits wichtige Aspekte des kulturellen Erbes der mitteleuropäischen Stadt in Rumänien hervor. Zum fotografischen Projekt sind übrigens auch zwei umfangreiche Bildbände in deutscher und rumänischer Sprache erschienen.

«

»