Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Oberschlesisches Blasorchester Ratingen bei der St. Hedwig-Wallfahrt 2014

Klangvoller Auftritt im Hohen Dom zu Köln

Von einen musikalischen Auftritt ganz besonderer Art kann das Oberschlesische Blasorchester Ratingen (OSBORA) berichten: Bei der traditionellen St. Hedwig-Wallfahrt der Erzdiözese Köln die am 19. Oktober 2014 stattfand, musizierte es im Hohen Dom zu Köln. Dieser ist schon seit den fünfziger Jahren Ziel der St. Hedwig-Wallfahrt, jeweils am dritten Sonntag im Oktober.

osblas1Kurz vor Beginn des Pontifikalamtes mit S. Em. Joachim Kardinal Meisner nahm das Oberschlesische Blasorchester Ratingen mit über 25 Musikerinnen und Musikern auf der Orgelempore Platz. Dirigent Andreas Bartylla (Velbert) nahm letzte Abstimmungen mit Vizechef-Domorganist Ulrich Brüggemann vor.

osblas2Punkt 12.00 Uhr erklang zum großen Einzug eine Intrade durch das OSBORA. Danach folgte das Einzugslied: Ein Lied soll froh erklingen Sankt Hedwig heut zum Preis…. Ein eigens gedrucktes Liederheft gab Unterstützung für nicht so Textsichere. Weitere Lieder – bis auf wenige Ausnahmen z.B. Teile der Deutschen Messe von Franz Schubert – konnten auch dem neuen Gotteslob entnommen werden. Tief beeindruckt von der gewaltigen Klangfülle in einer gotischen Hallenkirche konzentrierten sich die Musikerinnen und Musiker auf das hervorragende Dirigat von Andreas Bartylla. Domorganist Ulrich Brüggemann passte wiederum mit großem Einfühlungsvermögen sein Orgelspiel an der großen Klais-Orgel professionell an.

Als gegen 13.20 Uhr die letzten Töne zu hören waren, konnte man förmlich spüren, wie sich die große Anspannung bei Dirigent und Orchester legte.

Zufriedenheit und Stolz über diese glanzvolle Gesamtleistung zeigte sich in den Gesichtern und in den Gesprächen. Die Mittagpause im Kölschen Brauhaus Früh ging viel zu schnell vorbei.

Zur nachmittäglichen Andacht erfolgte eine weitere Mitwirkung des OS-Blasorchesters Ratingen. Zum Abschluss der Andacht bedankten sich die Gläubigen mit starkem Beifall für die außergewöhn-liche musikalische Begleitung.

Der neue Vorsitzende des Freundeskreises Oberschlesische Orchester e.V. Andreas Slabon (Köln) mit seinem neuen Stellvertreter Josef Schmitz (Essen) zeigten sich äußerst beeindruckt von der musikalischen Leistung des Orchesters und verwiesen auf notwendige, regelmäßige Proben um zu so einer musikalischen Stärke zu gelangen.

Mit diesem Auftritt im Hohen Dom zu Köln ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung nach dem Auftritt im Juni 1995.

Sehr gern folgte das Oberschlesische Blasorchester Ratingen der Einladung von Pfarrer Rainer Hoverath (Köln), Diözesanbeauftragter für Vertriebenen- und Aussiedlerseelsorge im Erzbistum Köln, der großen Wert auch auf die musikalische Ausgestaltung dieser St. Hedwig-Wallfahrt legte.

Andreas Gundrum

Freundeskreis Oberschlesische Orchester e.V.
Oberschlesisches Blasorchester Ratingen
Vorsitzender Andreas Slabon (0221 41 07 79)
Dirigent Andreas Bartylla (Tel.: 0172 25 96 55 5)
c/o LM d. Oberschlesier LG NRW
Bahnhofstr. 71, 40883 Ratingen
os.blasorchester@gmx.de

Regelmäßige Proben: Haus Oberschlesien, Bahnhofstr. 71, 40883 Ratingen-Hösel; jeden ersten Sonnabend im Monat ( Verschiebungen möglich ) 9.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr (außer Dezember und Januar)