Kulturportal
Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Gemeinsam, geteilt oder getrennt? 
Die Deutschen und die Polen erinnern sich

16. Januar, 19:00 – 21:00

Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus
Deutsch-osteuropäisches Forum
Bismarckstr. 90, 40210 Düsseldorf

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Robert Traba

Robert Traba ist Historiker und Direktor des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften, darüber hinaus Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin und Co-Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission. Seit den 1980er-Jahren befasst er sich mit Kulturgeschichte, Public History und deutsch-polnischer Beziehungsgeschichte. In seiner wissenschaftlichen wie öffentlichen Tätigkeit geht es insbesondere um Themenfelder des offenen Regionalismus, der Akkulturation und des kulturellen Gedächtnisses, wobei der geographische Fokus auf dem historischen Raum des deutsch-polnischen Grenzgebietes im 19. und 20. Jahrhundert, auf Ostpreußen und auf Ostmitteleuropa liegt. Robert Traba ist unter anderem Initiator des Publikationsprojekts »Deutsch-polnische Erinnerungsorte« (2007–2015), das mittlerweile zweisprachig in neun Bänden vorliegt.
In Kooperation mit: Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e. V.

Weitere Infos unter: https://www.g-h-h.de