Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen
Kulturportal Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR

Güter, Herrenhäuser und Familien um Lassan

09.10.2020, 18.00 Uhr
Haus des Deutschen Ostens,
Am Lilienberg 5,
81669 München

 

 

Referent: Bernd Jordan (Lassan)

Die pommersche Stadt Lassan gehört zu den kleinsten Städten Deutschlands – trotzdem hat der Ort eine reichhaltige Geschichte zu bieten. Besonders die Güter in den heutigen Stadtteilen Vorwerk und Papendorf hatten in ihrer Vergangenheit klangvolle Namen, die auf wichtige pommersche Familien hinwiesen. Dazu gehören zum Beispiel die von Quistorp und von Buggenhagen sowie die von Ramel und von Zitzewitz.

In seinem Vortrag stellt Bernd Jordan diese Familien und ihre Güter und Herrenhäuser in und um Lassan beispielhaft vor. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf den Beziehungen pommerscher Adeliger zur pommerschen und zur deutschen Geschichte.

Bernd Jordan (geb. 1954 in Altentreptow), ist Vorsitzender der 1982 gegründeten Interessengemeinschaft Heimatgeschichte Lassan e.V und stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e.V. An der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald absolvierte er ein Lehramtsstudium in den Fächern Deutsch und Geschichte. Bernd Jordan lebt seit 1959 in Lassan und beschäftigt sich besonders seit seinem Eintritt in den Ruhestand mit der Lokal- und Regionalgeschichte.

Anmeldung nötig!

In Kooperation mit: Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e.V.