Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen
Kulturportal Stiftung deutscher Kultur im Östlichen Europa - OKR

Workshop: Minderheiten. Zwischen Verschwinden und Konstruktion

 

VERSCHOBEN: Minderheiten. Zwischen Verschwinden und Konstruktion
ACHTUNG: Der Workshop mit Vorträgen, Gespräch und Film muss aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf voraussichtlich den 2. Dezember 2020 verschoben werden. Genauere Infos folgen demnächst. Wir bitten um Ihr Verständnis:

Mit der Pariser Friedensordnung von 1919 fanden sich Millionen Europäer als nationale Minderheiten in neu gegründeten Staaten wieder. Zugleich wurde ein internationales System etabliert, das ihre Existenz und Entfaltung schützen sollte. Bekanntermaßen wurden in den 1930er Jahren sowohl Minderheiten als auch Schutzmechanismen für innen- und außenpolitische Zwecke missbraucht. Während viele Akteure sich darum bemühten, Minderheiten zu stärken bzw. überhaupt erst als nationale Einheiten zu konstruieren, versuchten Staaten durch Assimilationsdruck oder Bevölkerungstransfer Minderheiten zum Verschwinden zu bringen.

In dem Workshop möchten wir unterschiedliche Akteure und Praktiken zur Artikulation, Behauptung und Konstruktion von Minderheiten untersuchen und danach fragen, wie die neue Situation seit 1919 auf das Selbstverständnis der Gruppen zurückwirkten.

Programm

Panel

  • Dr. Oskar Mulej: Sudetendeutsche und die Idee der nicht-territorialen Autonomie
  • Dr. Friedrich Pollack: Sorbische Aktivisten im nationalen und internationalen Kontext
  • Dr. Christine Absmeier: Der Brest-Litowsk-Moment des Vereins der Auslandsdeutschen (angefragt)
  • Dr. Thomas Schares: Die Erneuerungsbewegung bei den Dobrudschadeutschen

Vortrag und Gespräch

  • Dr. Matthew Frank: »Making Minorities History« – Bevölkerungstransfers im 20. Jahrhundert in Europa (angefragt)
  • Gespräch mit Prof. Dr. Tim Buchen und weiteren Gästen

Film

  • Andrzej Klamt: Kim jestem? Wer bin ich? Schlesische Lebensläufe

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa im Rahmen des Jahresthemas 2020: Minderheiten. Mittendrin und anders. Deutschsprachige Minderheiten im östlichen Europa. In Zusammenarbeit mit dem Balassi Institut – Ungarischen Kulturinstitut Stuttgart

Das Kulturforum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Foto: Filmstill aus dem Dokumentar­film Spiel des Schicksals © Éva Hübsch